+43 3833 8250 0 office@segelflug.at

18. Juli – Langte der Bescheid für die Zivilflugplatzbewilliung ein. Am 21. Juli landete exakt um 13:30 Uhr Ortszeit das erste Motorflugzeug, die OE-ACH, eine Zlin 381 mit knapp 100PS. Diese war im Privatbesitz von Heinz Otting und Leo Rubinigg. Die Zlin kostet damals, gebraucht ca. 38.000,- ÖS.