Abkürzungen und Codes im Flugfunk

Abgesehen vom ICAO-Alphabet gibt es im Flugfunk noch zahlreiche weitere Abkürzungen um eine klare und trotzdem kurze Kommunikation zu gewährleisten.

Einige bzw. die wichtigsten kannst du hier finden.

Flugschule

RTS-Codes

RTS-Codes dienen dem Radio-Check bzw. der Überprüfung ob dich eine Gegenstation hören kann, darüber hinaus bekommst du auch die Qualität in Form einer Nummer von der Gegenstation zurück, sofern sie dich auch hören kann und dein Funkgerät auch ordnungsgemäß funktioniert.

Ein kurzes Beispiel wie ein Radio-Check („Funk-Test“) ablaufen kann.

 A/C  Timmersdorf Flugplatz, OE9449, Servus
 LOGT  OE9449, Servus
 A/C  Timmersdorf Flugplatz, OE9449, radio check 122,300
 LOGT  OE49, reading you 3

Bedeutung: Du hast also ein „3“ zurückbekommen, das bedeutet das man dich schwach (Weak) und schwer verstehen kann. Durch mögliche Nebengeräusche oder technische Defekte beeinträchtigte Übertragung.

Number  R – Readability S – Strength T – Tone
 1  Unreadable  Faint signal, barely perceptible  Sixty cycle a.c or less, very rough and broad
 2  Barely readable, occasional words distinguishable  Very Weak  Very rough a.c., very harsh and broad
 3  Readable with considerable difficulty  Weak  Rough a.c. tone, rectified but not filtered
 4  Readable with practically no difficulty  Fair  Rough note, some trace of filteringfrequency
 5  Perfectly readable  Fairly Good  Filtered rectified a.c. but strongly ripple-modulated
 6  not used  Good  Filtered tone, definite trace of ripple modulation
 7  not used  Moderately Strong  Near pure tone, trace of ripple modulation
 8  not used  Strong  Near perfect tone, slight trace of modulation
 9  not used  Very strong signals  Perfect tone, no trace of ripple or modulation of any kind

In CW operation, individual digits may be abbreviated by substituting as follows: 1 = A, 2 = U, 3 = V, 4 = 4, 5 = E, 6 = 6, 7 = B, 8 = D, 9 = N, 0 = T (for instance, RST 599 could be sent as 5NN – a shorter message in CW). These are referred to as „cut numbers“ and are obtained by replacing all of the dashes in a CW digit with a single dash. Cut numbers are not suitable for transmitting data which already contains mixed alphanumerics, such as callsigns.